Der undankbare Job des Schriftführers

Im Verein: Schriftführer bei der Arbeit.

Laptop oder Heft - ein Protokoll wird je nach Vorliebe des Schriftführers verfasst. (Foto: Fotolia)

Er ist derjenige, der die Geschichte eines Vereins und vor allem seiner Versammlungen und Sitzungen dokumentiert, seine Aufzeichnungen dienen der Vorstandschaft wie den Mitgliedern eines Vereins als

  • Information über Diskussionen, Planungen und Entscheidungen.
  • Grundlage bei internen Auseinandersetzungen: Wer hat was wann und wo gesagt?
  • Konkrete Richtlinie, wer was zu tun hat und dafür verantwortlich ist (To-do-Liste).

mehr lesen

Vorbereitet für die Vorstandssitzung

Regel 5. Du sollst den Stift nicht aus der Hand geben.

Regel 5. Du sollst den Stift nicht aus der Hand geben.

Von Bernhard Krebs

Der 2. Vorsitzende ist aufmüpfig und der Schriftführer fehlt. Der Kassier jammert und die Beisitzer sind apathisch wie eh und je. Vorbereitet ist natürlich keiner, aber mitreden will jeder. Nein, das ist nicht der Ausnahmefall, sondern die Beschreibung einer herkömmlichen Vorstandssitzung – wie sie der Vorsitzende eines Vereins so häufig erlebt.

Und weil die meisten Vorstandsmitglieder getreu Karl Valentin nach dem Motto „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“ verfahren, dauert so eine Sitzung auch meist bis Mitternacht. Und dabei bedarf es nur ein paar einfacher Regeln, mit er Sitzungen in seinem Sinne vorbereiten und gestalten kann.

mehr lesen

Wenn Ihr die Farbe für euren Verein aussuchen dürftet?

Foto: Fotolia

Foto: Fotolia

Zwei haben Vereine fast immer, manche sogar drei und mehr. Dabei dominiert meist eine. Genau, es geht um die Vereinsfarben, die für viele Mitglieder ein besonderes Identifikationsmerkmal sind. Dabei werden die eigenen Vereinsfarben einfach hingenommen (und entsprechend favorisiert) – war wäre aber, wenn man sich seine Vereinsfarben aussuchen könnte. Und genau das will VereinsKULT in der aktuellen Umfrage wissen.

mehr lesen

Wo Vereine Rat & Hilfe benötigen

Foto: Fotolia.

Foto: Fotolia.

Nur die wenigsten Vereine haben überhaupt keine Probleme, nur die wenigsten Vorstände wissen alles. Manch ein Verein hat Fragen und Nachholbedarf – und benötigt Hilfe oder einfach auch nur einen, der Bescheid weiß und eine fundierte Antwort gibt. Bei der aktuellen VereinsKULT-Umfrage verrieten 158 Teilnehmer, wo ihr Verein Rat und Hilfe benötigt.

mehr lesen

Ohne passive Vereinsmitglieder geht es nicht!

Manches Vereinsmitglied ist sehr gerne passiv. (Bild: Fotolia)

Manches Vereinsmitglied ist sehr gerne passiv. (Bild: Fotolia)

Natürlich gib es Vereine mit genau sieben Mitgliedern, von denen wiederum alle in der Vorstandschaft des Vereins zu finden sind. Die Regel ist dies aber nicht – und das ist gut so. Neben den Führungsmitgliedern und Aktiven eines Vereins gibt es zumeist auch eine mehr oder weniger beträchtliche Anzahl passiver Mitglieder. Und diese haben ihre eigenen, zuweilen sehr wichtigen Funktionen, wie folgende Betrachtung zeigt.

mehr lesen

11 Zitate für die Vereinsfeier

Bild: Fotolia.

Bild: Fotolia.

Ob für eine lange Rede oder ein kurzes Grußwort, ob für einen launigen Jahresrückblick oder eine knappe Wortmeldung: Wer auf Versammlungen und Veranstaltungen seines Vereins etwas zu sagen hat – und nicht weiß, wie er es am besten sagt, dem helfen die passenden Zitate, die pointiert (und vor allem kurz!) unterstreichen, was man eigentlich sagen will.

Besonders groß ist die Ungeduld der Vereinsmitglieder, wenn es um‘s Feiern geht. Ehrengäste und Vorstandsmitglieder tun hier gut daran, sich im „offiziellen Programmteil“ kurz zu fassen. VereinsKULT hat dafür einige Zitate gesammelt.

mehr lesen

Boule-Vereine im Juni 2016

Foto. Fotolia

Foto. Fotolia

Man sieht sie in Parks, auf geschotterten Wegen und auf eigens angelegten Bahnen: Boule-Spieler gehören mittlerweile in vielen Städten zum Bild eines lauen Sommerabends. Und die Vereine erleben einen regen Zulauf und wachsende Begeisterung für eine Sportart, die vor allem eines vermittelt: Französisches Lebensgefühl. Dies zeigt auch die aktuelle Medienschau.

mehr lesen

Warnung vor dem gefährlichen Kulturverein!

Manchmal kann Lesen auch wirklich weiterhelfen. (Foto: Privat)

Manchmal kann Lesen auch wirklich weiterhelfen. (Foto: Privat)

Von Bernhard Krebs

Du bist ein Kulturbanause? Du kannst Verdi nicht von Goethe unterscheiden – bist aber aus den unterschiedlichsten Gründen damit unzufrieden? Deshalb überlegst du dir, einem Kulturverein beizutreten, weil du schon immer die Leute bewundert hast, die souverän über Kunst und klassische Musik erzählen? Natürlich kannst du das tun, aber sage nicht, ich hätte dich nicht gewarnt!

mehr lesen

Nationalspieler und ihre ersten Vereine

Berühmt, gefeiert und kritisiert: Fußballnationalspieler!

Berühmt, gefeiert und kritisiert: Fußballnationalspieler!

Einmal zur Klarstellung: ALLE SPIELER, die gerade mit ihren Nationalmannschaften in Frankreich um den Titel des Europameisters kämpfen, spielen auch in VEREINEN. Zugegebenermaßen in meist großen, berühmten Vereinen. Doch alle haben sie klein angefangen und sich ihre ersten Fußballsporen nicht selten in einem Verein aus der Provinz (Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel) verdient.

mehr lesen

Vereinsmarketing 1: Nachwuchssuche

Mit einer Postkarte zu mehr Nachwuchs.

Mit einer Postkarte zu mehr Nachwuchs.

Es ist ja gut gemeint: Viele Vereine, die Nachwuchs suchen, basteln einen Flyer. Sie stecken viel Mühe hinein, schreiben viel Text – und dürfen sicher sein, dass die meisten Flyer ganz schnell im Papierkorb landen. Vereinsmarketing geht auch einfacher, günstiger und wirkungsvoller … mit einer Postkarte.

mehr lesen